Fachbereich TV & Video

PRAXIS – PRAXIS – PRAXIS – so lautet das oberste Credo im TV-Bereich der FH Wien der WKW: Unter Anleitung von erfahrenen TV-Profis lernen die Studierenden das Handwerk und im Zuge der Ausbildung werden alle einzelnen Arbeitsschritte gelehrt. Ziel ist es, am Ende einen TV-Beitrag alleine produzieren zu können – von der Recherche über Dreh und Schnitt bis zur eigenen Vertonung.

Zunächst erfolgt eine technische Einführung, um Kameraführung und die Technik am Schnittcomputer zu erlernen. Danach drehen die Studierenden in Kleingruppen kurze Schnittsequenzen – in weiterer Folge wird zunächst gemeinsam ein exemplarischer Beitrag produziert – schließlich gestalten die Kleingruppen eigenständig einen Beitrag. Die produzierten Beiträge werden in den Sendereihen Brennweite, Objektiv, Perspektive und Tiefenschärfe zusammengefasst; berichtet wird über aktuelle Themen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. 

Der nächste Schritt ist dann die Produktion und Kreation eigener TV-Sendungen, die auch auf „OKTOTV“ ausgestrahlt werden. In dieser Phase lernen die Studierenden den gesamten Studioablauf kennen und wickeln die Sendungen eigenständig ab und übernehmen dabei sämtliche Aufgaben vor wie hinter der Kamera wie Moderation, Regie oder Kameraführung.


Martin Reichenauer (Academic Coordinator), Viktor Metyko (Teaching & Research Associate) und David Köhler (Media Technician) bilden das fixe TV-Team – zusammen verantworten sie Inhalt und Organisation des Fachbereichs.

Viktor Metyko, David Köhler und Martin Reichenauer (Vlnr.)

Namhafte LektorInnen aus der Praxis sorgen in den Lehrveranstaltungen für eine optimale Vorbereitung auf das Berufsleben – darunter z.B. Jens Lang (ORF Wissenschaft), Meinrad Knapp (ATV Aktuell), Birgit Fenderl (ORF ZIB), Golli Marboe (TV- & Filmproduzent) oder Kim Kadlec und Ed Moschitz (beide u.a. ORF „Am Schauplatz“ ) – Sprechtraining oder Praxiswochen, beispielsweise in der ZIB-Redaktion, runden die Ausbildung ab.

Viele unserer Absolventen und Absolventinnen haben erfolgreich den Schritt in die „Fernsehwelt“ geschafft wie z.B.: Katharina Wagner (ORF Korrespondentin Rom), Elisabeth Pfneisl (Addendum), Julian Paschinger (ORF ZIB), Alina Zellhofer (ORF Sport), Patrick Budgen (ORF Landesstudio Wien) oder Daniel Goggi (ZDF).


Behind the scenes

Produziert im Rahmen des TV-Ateliers 2018/19 von Studierenden des Bachelor-Studiengang „Journalismus & Medienmanagement“.

TV-Atelier „Flashback“

Der zweite Weltkrieg in den 40ern, Bruno Kreiskys Amtsszeit in den 70ern und die Weltwirtschaftskrise in den 00er-Jahren. Das sind nur wenige Punkte, die uns in den letzten Jahrzehnten geprägt haben. Flashback zeigt, was uns bis heute noch beeinflusst. Jedes Jahrzehnt bekommt seine eigene Sendung, weil jedes Jahrzehnt etwas zu bieten hat. Wissen Sie noch was seit dem Krieg alles passiert ist? Wir schon!


Produziert im Rahmen des TV-Ateliers 2017/18 von Studierenden des Bachelor-Studiengang „Journalismus & Medienmanagement“.

TV-Atelier „Bezirke im Mittelpunkt“

Die Sendereihe BIM – Bezirke im Mittelpunkt – führt durch acht ausgewählte Wiener Gemeindebezirke und präsentieren sie in ihrer ganzen Vielfalt. Verschiedene Rubriken geben Orientierung und machen die Sendung abwechslungsreich. „Hinter der Tür“ besucht Gewerbe oder Firmen und zeigt, was sonst eher verborgen bleibt. In „Ohne Worte“ stellen sich eine Moderatorin oder einen Moderator der fordernden Aufgabe ein Grätzel wort- und kommentarlos zu präsentieren. BIM wandert von Grünflächen zu Industriegebieten und wirft dabei immer einen Blick hinter die Kulissen des Geschehens.


Beiträge aus dem Fachbereich

Alle Beiträge